Samstag, 25. Juni 2011

Fragen


aus: Meine einsamen Performances:
„In Kisten starren“, Juni 2011

In der Ausgabe 26/2011 vom 24. Juni 2011 des FORUM – WOCHENMAGAZINS beantwortete ich einen Fragebogen. Steht leider nicht online.


Dann halt eben so:

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?
Irdisches Glück ist nicht vollkommen. Dafür fehlt es ihm einfach an Dauer.

Ihr Traum vom Glück?
Eine gelungene Zeichnung.

Was wäre für Sie das größte Unglück?
Eine misslungene Zeichnung.

Ihr liebster Romanheld/Ihre liebste Romanheldin?
Bunny Munro aus Nick Caves Roman „Der Tod des Bunny Monroe“.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Alle großen Gescheiterten.

Ihr Lieblingsheld/Ihre Lieblingsheldin in der Wirklichkeit?
Meine Frau und meine Kinder.

Ihr Lieblingsmaler/Ihre Lieblingsmalerin?
Der Urheber der ältesten Höhlenmalereien in der Chauvet-Höhle in der Ardèche.

Ihr Lieblingskomponist?
Shostakovich.

Ihre Lieblingsblume?
Die Pusteblume.

Ihr Lieblingstier?
Der Schabrackentapir.

Ihr Lieblingsschriftsteller/Ihre Lieblingsschriftstellerin?
Momentan lese ich Houellebecqs „Karte und Gebiet“.

Ihr Lieblingsbuch?
Der Diercke Weltatlas.

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei einem Mann am meisten?
Die Fähigkeit, sich selbst zu ertragen.

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei einer Frau am meisten?
Die Fähigkeit, mich auf Dauer zu ertragen.

Ihre Stärke?
Für ein gutes fünfgängiges Menü brauche ich mittlerweile kein Kochbuch mehr.

Ihre Schwäche?
Beim Anblick eines Bildes von z. B. Vermeer, Dürer oder Velázquez werde ich schwach.

Was sind Ihre liebsten Beschäftigungen?
Malerei und Zeichnung.

Wo möchten Sie leben?
Im Hier und Jetzt.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?
Der oder das, der ich bin. Gelegentlich Colin Firth. Er spielte Jan Vermeer in Peter Webbers Fim „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ & durfte Scarlett Johannsson alias Griet malen. Worauf ich sehr neidisch bin.

Wen möchten Sie gerne persönlich kennenlernen?
Lady Gaga.

Was würden Sie tun, wenn Sie Bundeskanzler/Bundeskanzlerin wären?
Ich würde malen, zeichnen und spazieren gehen mit meiner Familie.

Was verabscheuen Sie am meisten?
Die Fantasielosigkeit körperlicher Gewalt.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Die Beckerrolle.

Ihre derzeitige Geistesverfassung?
Eine Gratwanderung.

Ihr Motto?
Aufstehen. Immer wieder.




Keine Kommentare: