Freitag, 29. Januar 2010

Vortrag


Ohne Titel, 2010
Bleistift, Skizzenbuch, ca. 21 x 26 cm (geöffnet)



Ohne Titel („nach einer Arbeit von Axel Geis“), 2010
Bleistift, Skizzenbuch, ca. 21 x 26 cm (geöffnet)


Heute Mittag vor der Eröffnung des Rundgangs an der HBKsaar.
Gregor Hildebrandt und Axel Geis plaudern aus dem Nähkästchen. Das war nicht immer sehr erhellend; anfangs sehr zäh (Geis) & dann schließlich sehr kurzweilig (Hildebrandt). Trotzdem sah man sehr schöne Malerei & ein außerordentlich stringentes & erfolgreiches Konzept.



Kommentare:

blaumann hat gesagt…

.. ein außerordentlich stringentes und erfolgreiches Konzept? Erklär das doch bitte genauer. Das interessiert mich.

Anonym hat gesagt…

Ich war sehr begeistert, super Vortrag!!!!!

Armin hat gesagt…

Gregor Hildebrandt verwendet in seinen Arbeiten nebeneinander montierte bespielte Tonbänder, die entweder auf Leinwand geklebt werden, manchmal frei im Raum – ähnlich einem Vorhang – installiert sind oder – im Falle der Ausstellung in der
Berlinischen Galerie – auch mal im Fußboden „verlegt“ sind & Assoziationen an spiegelndes Parkett wecken.

Die Tonbänder sind in aller Regel mit Musik bespielt, die Hildebrandt selbst aufgenommen & gehört hat.

Erfolgreich meint schlicht: sehr gut im Ausstellungsbetrieb & im großen Markt angekommen & etabliert (innerhalb kurzer Zeit).

Hildebrandts Vortrag war äußerst kurzweilig & interessant. Mit Anekdötchen aus dem Privatleben sowie dem Arbeitsalltag & Kunstbetrieb angereichert verfügt über erstaunliche Enterainerqualitäten, eine bildreiche Sprache & vor allem über die Gabe der Selbstironie & der Improvisation.

@anonym: bei Axel Geis vermisste ich ein wenig Information über die Hinter- & Beweggründe seiner Tätigkeit. Z. B. wieso weshalb warum gerade jene & nicht andere Filme als Vorlage für seine Malerei, die ich im Übrigen – wie schon beschrieben – äußerst spannend finde.

Gerne hätte ich auch mehr über seine Nähe zu & seine Leidenschaft für Velasques erfahren, die ich sehr sehr teile …

Der Maler aber zeigte sich äußerst wortkarg & verließ sich eher auf die Kraft seiner Bilder.

Auch O.K..

blaumann hat gesagt…

Danke für anschauliche Info! Genau sowas wollte ich wissen.

Anonym hat gesagt…

sind die super Skizzen nicht von 2010?

Armin hat gesagt…

@Anonym

Vielen Dank fürs Kompliment & den Hinweis – gleich korrigiert!

Anonym hat gesagt…

super Skizzen? hä?