Mittwoch, 14. Oktober 2009

Auszeichnung





Gestern Morgen wurde ich ausgezeichnet. Von einem Zeichner. Von dem von mir sehr geschätzten & wie ich finde, ausgezeichneten Zeichner & Illustrator Claus Ast.

Die Auszeichnung nennt sich Kreativblogaward. Das ist sehr süß von Claus & sehr viel der Ehre. Claus kenne ich schon seit vielen Jahren aus dem wirklichen Leben & einer Zeit, wo es noch keine Blogs gab. Seine Illustrationen, Zeichnungen & Aquarelle waren immer schon große Klasse.

Ich sehe mich übrigens nicht als Teil der großen „Kreativbewegung oder -branche” – was ich durchaus genieße – deshalb freut mich die Auszeichnung um so mehr.

In der Blogosphäre hat anscheinend – wie im wirklichen(?) Leben – jeder Award seinen Preis. Macht aber in diesem Fall nichts außer ein wenig Arbeit. Außerdem gibt es viele Konventionen da. Viele Blogger sind sehr sensibel. Genau wie Künstler. Auch, wenn ich nicht unbdingt als Blogger oder Künstler sehe, so bin ich trotzdem sehr sensibel.

Ich nehme den Kreativblogaward an.



Ich weiß nicht was anderen über mich bekannt oder nicht bekannt ist; ich weiß auch nicht, wer die anderen sind – möglicherweise jene? Mir selbst ist übrigens das meiste unbekannt, was mich betrifft:

Armin Rohr gibt es wirklich.
Armin Rohr trägt nicht immer einen Strohhut.
Armin Rohr setzt sich für den richtgen Gebrauch des Konjunktivs ein.

Alles andere ist anderen hinlänglich bekannt.

Ich gebe die Auszeichnung an Frau Blaumann weiter.
Sie ist herrlich unkonventionell & verblüfft mich immer wieder (alle anderen sind nächstes mal dran).



Kommentare:

claus ast hat gesagt…

dank dir und
verzeih mir :-)

blaumann hat gesagt…

Oha! Grad erst gesehen! Ruhm und Ehre? Kettenbrief? Ich schau mir das morgen nochmal an. Erstmal herzlichen Dank!sagt Blaumann

blaumann hat gesagt…

Die Wortbestätigung hieß "shred"! Wie soll ich das verstehen??