Mittwoch, 19. August 2009

Abarbeiten


Ohne Titel („Emilie“), 2009
Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm



Kommentare:

susannehaun hat gesagt…

Ja, so sind sie die Kinder - der Totenkopf auf dem T-Shirt ist ein klasse Kontrast zum niedlichen Gesicht!
Gruß Susanne

klaus hat gesagt…

@susannehaun: Nicht nur die Kinder! Vor nicht allzulanger Zeit fand sich unter den Todesanzeigen in der Saarbrücker Zeitung eine ebensolche eines jungen Menschen, der kaum mehr als 13 oder 14 Jahre alt geworden ist (so genau kann ich mich daran nicht mehr erinnern). Jedenfalls hatten die Eltern ein Portraitfoto abdrucken lassen, auf dem das betrauerte Kind ein T-Shirt trug mit einem Totenkopf darauf. Ich hab das dann mal in meine geistige Schublade getan mit der Aufschrift: Die Leute merken das schon gar nicht mehr...

blaumann hat gesagt…

Also ich kann hier kein niedliches Gesicht erkennen. Ich sehe eine Medea. Da kann der niedliche Totenkopf einpacken.

Armin hat gesagt…

Das T-Shirt ist von Paul Frank; kein Zweifel, Totenköpfe in der Mode sind ein inflationäres Sujet. Eigenartig. Aber auch nicht ungewöhnlich.

In der Todesanzeige des Kindes allerdings makaber.

Nein – um ein niedliches Gesicht ging es mir auch nicht. Warum nicht eine Medea.

Eher: Das Bild im Bild.

Aber der süße Totenkopf war mir schon wichtig.

klaus hat gesagt…

Medea finde ich in diesem Zusammenhang auch nicht verkehrt...