Freitag, 20. Juni 2008

Macht Kunst!


Ohne Titel, 2008
Mischtechnik auf Büttenpapier, 32 x 24 cm
Courtesy Galerie Besch, Saarbrücken



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das glaub ich nicht: Ähnlichkeiten rein zufällig, irgendwoher kenn ich das Gesicht...aus Eppelborn? Übrigens: Kein Land macht Kunst!
Und zweites Übrigens (falls man die Prämisse doch gelten lassen will, dass Länder Kunst machen können: Jedes Land ist ein Künstler (aber nicht jeder Künstler ist ein Land!))
In diesem Sinne frohes Schaffen. Klaus.

Armin hat gesagt…

Du hast natürlich recht, Klaus. Kein Land ist in der Lage, Kunst zu machen.

Witzigerweise hört man gelegentlich, dass das ein oder andere Land den ein oder anderen Künstler hervorgebracht haben soll.

Wie ist so etwas möglich?

Gleichfalls frohes Schaffen!

Gruß

Armin

Ist das eigentlich Dein Blog?

Armin hat gesagt…

Äähm – in Eppelborn war ich noch nie …

klaus hat gesagt…

Man sollte sich das mal angucken...Eppelborn meine ich...vielleicht wird einem da einiges klarer?!
Zeichenblock habe ich vor kurzem angelegt, nachdem ich bereits, quasi als Satelliten zur website, blogs genutzt habe, um Dinge, auch als website-Bau-Unkundiger, schnell und problemlos aktualisieren zu können. Nach der Eröffnung unserer Ausstellung war nun aber der Bedarf des Innehaltens und Neubedenkens gegeben (zumindest bei mir) und dieser blog schien mir eine prima Möglichkeit, das ein oder andere nochmals auf den Prüfstand zu stellen, mich wieder an die ein oder andere Wurzel zu erinnern, das ganze recht spielerisch und frisch (und ernsthaft...). Nundenn, da ich auf Deinem Blog immer wieder gerne und regelmäßig reingucke, habe ich festgestellt, dass da viel mehr Bilder draufgeladen werden können, als auf den bisher von mir genutzten Plattformen. Und so ging's denn los.
Demnächst werde ich aber wohl Websiten-Bau-Kenntnisse mein eigen nennen dürfen und dann wird wohl auch die website auf Dauer ein wenig lebendiger werden.

Armin hat gesagt…

… auch für mich war die Ausstellung bei Ingeborg eine Zäsur; Innehalten & Neubedenken ist gut – auf die Anfänge bin ich mal gespannt!

Gruß

Armin