Samstag, 8. Dezember 2007

Latenz


Ohne Titel, 2007
Mischtechnik auf Papier, 42 x 29,7 cm


Wenn Malerei wirklich provoziert, bewegt, erregt – dann schlummert meistens etwas unter ihrer Oberfläche; ein Bild schwebt gleichsam in seiner eigenen Latenzzeit & beschreibt auch einen Vorgang, den der Betrachter mit seinem ganzen Körper fühlen kann.

Man spürt, man ahnt, dass hier etwas in Bewegung ist, dass sich gleich etwas verändern könnte.

Gewissermaßen: Das Bild liegt auf der Lauer.



Keine Kommentare: